Spenglerpedia-Details

Aluminiumblech

Neben früher verschieden eingesetzten Verfahren, wird heutzutage mittels Schmelzflusselektrolyse die Aluminiumherstellung durchgeführt. Zuvor wird das im Bauxit enthaltene Aluminiumoxid mit Natronlauge von den anderen Stoffen getrennt und übrig bleibt das Aluminiumhydroxid. Das Aluminiumhydroxid wird dann wiederum vom Wasser befreit und zu Aluminiumoxid geglüht.

Nun geht es endlich in die Elektrolyse, bei der man durch geschmolzenes Aluminiumoxid reines Aluminium gewinnen kann, da es in Sauerstoff und Aluminium zerlegt wird. Aus dem Aluminiumoxid gewinnt man Aluminium. Anschließend wird das Aluminium in entsprechende verschiedene starke Aluminiumbleche gewalzt.

Da Aluminium an der Oberfläche sehr schnell mit Sauerstoff reagiert, bildet sich eine harte und widerstandsfähige Oxidschicht. Daher gehört es auch zu den unedlen Metallen. Das darunterliegende Material wird durch diesen Vorgang vor einer weiteren Korrosion geschützt.

Man kann Aluminium somit als sehr korrosionsbeständig bezeichnen und kann somit problemlos Drinnen als auch Draußen eingesetzt werden.

Zuletzt aktualisiert am 11. April 2022 von .

Spenglerpedia

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?